Muttertagsfliegen: Nicht nur Mütter gingen in die Luft

Nicht nur Mütter gingen bei unserem traditionellen in die Luft. Viele der Mütter wurden bei ihrem Flugabenteuer von Vätern und Kindern begleitet, gelegentlich nahmen Väter oder Kinder sogar ohne die dazugehörigen Mütter an Rundflügen teil.

Bei wunderbar ruhigem Flugwetter ging der 15-20minütige Standardflug in Richtung Rimpar nach Westen bis zur Autobahn und anschließend über Würzburg zurück zum Flugplatz. Waren sich die Fluggäste einig, wurden gerne Wunschrouten, z.B. über den Heimtatort der Passagiere geflogen. Sechs erfahrene Piloten unseres Vereins wechselten sich beim Durchführen der Rundflüge ab, so dass die Flugzeuge, kaum waren sie am Boden, gleich wieder neugierige neue Passagiere aufnehmen konnten. Für Mütter gab es dabei Sonderpreise, Mütter von mehr als fünf Kindern wurden gratis in die Luft befördert.

Zur Stärkung vor oder nach dem Flug verwöhnten die „Vereinsmama“ Lisa und Monika im Vereinsheim mit Kaffee und hausgemachtem Kuchen sowie herzhaften Speisen und Getränken. Im Sommer ist das Vereinsheim an allen Samstagen und Sonntagen bei schönem Wetter von 14:00 bis 19.00 Uhr bewirtschaftet.

Alles in allem bot sich den Gästen ein interessanter, lehrreicher und unterhaltsamer Einblick in die Welt des Fliegens und so mancher beteuerte „Ich komme wieder.“

[mehr]

Der Verein trauert um den Verlust von Theo Rack

Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung in unserem Vereinsheim gedachten wir unseren Ehrenvorsitzenden Theo Rack, der am 17.03.2017 im Alter 94 Jahren verstorben ist.

Im vergangenen Jahr war Theo Rack noch für sein 50-jähriges Vereinsjubiläum mit der Ehrennadel in Gold mit Kranz geehrt worden. Rack hatte 1966 die Motorflugschule des Vereins gegründet und leitete sie über 25 Jahre lang. Den Ausbau und die Sicherung unseres Flugplatzes hat er entscheidend gestaltet. Maßgeblich beteiligt war Rack auch an der Aufnahme der Fluggruppe in die Luftrettungsstaffel Bayern. Der Flugplatz in Hettstadt ist seit 1976 ein wichtiger Stützpunkt der Staffel, die sich mit ehrenamtlichen Piloten im Brand- und Katastrophenschutz einbringt. Ein weiteres bedeutendes Lebenswerk von Theo Rack war die Gründung und langjährige Leitung des Deutschen Segelflugmuseums auf der Wasserkuppe.

Im Jahre 2012 konnten wir mit dem rüstigen Jubilar bei einem Rundflug in einer JU 52 seinen 90. Geburtstag feiern. Die Fluggruppe Hermann Köhl trauert um ein äußerst verdientes Mitglied. Wir werden seine Leistungen für den Verein und den Luftsport im Allgemeinen stets respektvoll in ehrendem Gedenken halten und verneigen uns vor seinem herausragenden Lebenswerk.

[mehr]


Drachenfest 2016

„Kinder, lasst die Drachen steigen!“ war das Motto des traditionellen Drachenfestes am Sonntagnachmittag auf unserer 550 Meter langen Piste. Zum 18. Mal hatten wir zu unserem herbstlichen Familenfest eingeladen. Der Einladung waren über 300 Familien, Kinder, Junggebliebene, aber auch Drachenprofis gefolgt, die den Himmel über der Piste mit bunten sich im Wind tummelnden Drachen eroberten.

Bei einer kurzzeitigen Flaute zeigten sich einige Drachenfreunde einfallsreich: Gasgefüllte Luftballons wurde zu zur Unterstützung an die Drachen gebunden, damit diese sich besser in die Lüfte erhoben. Glücklicherweise hielt die windstille Phase aber nur für kurze Zeit an um sich anschließend wieder zu bestem Drachenwetter zu wenden.

Wer noch keinen Drachen hatte, konnte am Platz seinen Lieblingsdrachen erstehen und auch für das leibliche Wohl war mit Kaffee, Kuchen und Leberkäsebrötchen bestens gesorgt. Beim Luftballonwettbewerb winkte zudem als erster Preis ein Rundflug über Mainfranken.

[mehr]

Mütter gehen in die Luft

Abenteuerlustige Mütter konnten am Sonntagnachmittag im Rahmen unseres Muttertagsfliegens in Hettstadt Würzburg und Umgebung wieder aus der Vogelperspektive erkunden. Dabei kamen Spaß und gute Laune nicht zu kurz. Meistens wurden die Mütter von Ihren Kindern bei dem Erkundungsflug begleitet, die sich als nicht minder flugbegeistert erwiesen.

[mehr]