Corona: Saison-Start mit Einschränkungen

Die bayerische Staatsregierung hat am 5.Mai beschlossen, dass ab dem 11. Mai Individualsport mit Abstand wieder möglich ist und damit auch der Flugsport. Allerdings mit Auflagen und Einschränkungen. Aufgrund des Leitfandens vom LVB und den Hygienehinweisen vom LVB werden bei uns in Hettstadt folgende Maßnahmen umgesetzt:


  • Personen, die das Flugplatzgelände betreten, müssen sich in die Anwesenheitsliste eintragen, die im ersten Stock des Turms ausliegt.

  • Das Vereinsheim bleibt weiterhin geschlossen, die Toiletten sind allerdings zugänglich. An der Theke der Gaststätte steht Desinfektionsmittel ausschließlich für die Handreinigung zur Verfügung. Bezüglich der Desinfektion unserer Flugzeuge erfolgen Informationen zu einem späteren Zeitpunkt.

  • Beim Ein- und Ausräumen der Flugzeuge ist die Abstandsregel einzuhalten bzw. eine Mund-/Nasenbedeckung zu tragen.

  • Ab dem 16. Mai findet an den Wochenenden wieder reguläre Flugleitung statt. Im Funkraum darf sich nur der Flugleiter/die Flugleiterin aufhalten. Die Bordbücher bleiben im Vorbereitungsraum, auch dort ist der Aufenthalt von mehreren Personen untersagt. Sofern unter der Woche Freiwillige die Flugleitung übernehmen möchten, erfolgt die Koordination über Hans Nußpickel

  • Beim Fliegen ist die Mitnahme von Personen des eigenen Hausstands grundsätzlich erlaubt. Da viele von uns eine längere Zeit nicht geflogen sind und somit erst einmal 3 Starts und Landungen absolvieren müssen, erwarten wir, dass zunächst ohne Passagiere geflogen wird.

  • Bezüglich der Desinfektion der Flugzeuge hat der DAeC einen Leitfaden herausgegeben, der sehr detailliert die auszuführenden Maßnahmen auflistet und für uns eine Orientierungshilfe darstellt. Bei der Reinigung appellieren wir an euren 'gesunden Fliegerverstand' in Bezug auf die Umsetzbarkeit der empfohlenen Maßnahmen. Geeignete Desinfektionsmittel (keine scharfen Mittel) muss jeder Pilot/jede Pilotin selbst mitbringen.

  • Bei Flügen ohne Flugleitung muss die Mindestflugzeit 30 Minuten betragen, Platzrunden sind nicht erlaubt.

  • Alle Vereinsmaschinen waren zur Jahresnachprüfung und sind einsatzbereit. Außerdem wurden Beulen, Dellen und größere Kratzer ausgebessert. Wir erwarten deshalb, dass jeder Pilot/jede Pilotin eine gründliche Vorflug- und Nachflugkontrolle durchführt. Eventuell festgestellte Mängel sind dem Vorstand unverzüglich mitzuteilen.

  • Um den Ölverbrauch kontinuierlich überwachen zu können, sind in jedem Bordbuch neue Kontrolllisten hinterlegt. Zu dokumentieren ist der Ölstand und die Stundenzähleranzeige vor jedem Flug bei eingedrehtem Messstab. Nachgefüllte Ölmengen und neuer Stand sind ebenfalls in der Liste festzuhalten.

  • Leider kann bei diesen Abstands- und Hygieneregeln eine verantwortungsvolle Schulung zurzeit nicht stattfinden, weshalb die Fluglehrer Ausbildungs- und Überprüfungsflüge erst zu einem späteren Zeitpunkt wieder aufnehmen werden.


Helft bitte alle mit, dass sich die Situation nicht wieder verschlimmert und haltet Euch gewissenhaft an die Regeln.

[mehr]

VHS-Kurs: Würzburg von oben, Flugangst ade

Zusammen mit der VHS Würzburg veranstalten wir ein Informationsseminar zur Fliegerei. Unsere Fluglehrer der Motorflugschule Würzburg, Fluggruppe Hermann Köhl Hettstadt, erläutern, was man tun muss um Pilot zu werden. Im Kurs wird erklärt, wie man ein Flugzeug steuert, welche Voraussetzungen ein Pilot erfüllen muss, welcher Theorie- und Praxisunterricht dazu notwendig ist und welche Technik hinter dem Fliegen steckt.

Wer danach einmal selbst ausprobieren will, wie ein Flugzeug gesteuert wird und ob ihm der Sport Spaß machen würde, kann dies an einem der darauffolgenden Wochenenden unter der Anleitung eines Fluglehrers tun.

Der Kurs ist auch besonders geeignet, zu lernen, wie sich Flugangst beherrschen lässt. Zusammen mit Ärzten waren schon verschiedene sogenannte Flugangst-Seminare durchgeführt worden. Fluglehrer zeigen auf, wie man das Problem lösen oder lindern kann Oft genügt schon das Wissen um die erprobte Technik und der gewonnene eigene Eindruck am Steuer eines Flugzeuges, um den Horror vor dem Unbekannten zu reduzieren oder ganz zu beseitigen.

Aufgrund der aktuellen Lage wird der Kurstermin verschoben


Sobald ein neuer Termin festgelegt wird, werden wir Sie hier informieren. Weitere Informationen finden Sie auch auf der Homepage der VHS-Würzburg
Der Kurs in unserem Clubheim am Flugplatz Hettstadt.
Die Anmeldung zum Kurs muss über die VHS Würzburg erfolgen. Link zum Kurs

[mehr]


Drachensteigen für echte Fans

Zahlreiche treue und begeisterte Drachenfans trotzten am Sonntagnachmittag, den 6. Oktober 2019 dem Regenwetter und trafen sich an unserem Platz zum traditionellen Drachenfest. Dafür hatten wir unsere Landebahn für den Flugverkehr gesperrt und in voller Länge den großen und kleinen Drachenbändigern zur Verfügung gestellt. Wer keinen Drachen besaß, konnte vor Ort seinen Lieblingsdrachen erwerben.

Außerdem waren der Tower und der Hangar zur Besichtigung frei gegeben. Hier hatten die Besucher die Möglichkeit, sich bei erfahrenen Vereinsmitgliedern über die Ausbildung zum Piloten zu informieren und in den Vereinsflugzeugen „Probe zu sitzen“ – ein Angebot, das von vielen Gästen gerne genutzt wurde.

Vor oder nach dem „anstrengenden“ Drachenflug konnten sich die Gäste in unserer Vereinsgaststätte "Fly-Inn" bei leckeren Speisen wie Kaffee, Kuchen, Eis, Leberkäsbrötchen und diversen Getränken stärken.

[mehr]

Sommerfest 2019

Mit großem Engagement, ja nahezu mit Begeisterung, bereiteten die helfenden Vereinsmitglieder das diesjährige Sommerfest vor. Die alte Halle wurde geräumt und mit Biertischgarnituren bestückt, die Terrasse dekoriert, die Grill- und Getränketheke vorbereitet und Lisas Kuchentheke wurde ob der Vielfalt des Angebots zur Geschmacks- und Augenweide. Die Piloten machten die Flieger startklar und starteten zu den ersten Rundflügen. Doch dann ........ Tja, dann kam kurz nach der Mittagzeit der Regen, der sich entgegen der Wettervorhersage - die kurze örtliche Schauer prognostizierte - zum Dauerregen entwickelte.

Dank an alle, die trotz mangelnder Besucherzahlen hinter den Theken eisern aushielten und die vielen anwesenden Vereinsmitglieder mit individuell gegrillten Steaks/Bratwürsten und Getränken bestens versorgten und bei Laune hielten.

Erst kurz vor Eintritt der Dunkelheit stellte der Wettergott den Regen ein, der Himmel klarte auf und bescherte den noch "Ausharrenden" einen sagenhaft schönen Sonnenuntergang. Diese Stimmung nutzte einer unserer Triker zu einigen kurzen Rundflügen und sorgte damit für etwas Flugverkehr an diesem regnerischen Tag.

Wegen der vorhergehenden stundenlangen Feuchtigkeit von oben bereitete das Entzünden des Sonnwendfeuers einige Schwierigkeiten. Wie die Bilder belegen, waren die Versuche von Erfolg gekrönt und die Anwesenden konnten sich an der mit dem Regen verbundenen und zwischenzeitlich eingetretenen Kühle am Sonnwendfeuer ordentlich aufwärmen.

Auch wenn der erwartete Besucherandrang ausblieb, war die Stimmung gut. Viele spaßige und auch ernste Gespräche wurden geführt.

In diesem Sinne: Bis spätestens zum nächsten Fest, dem Drachenfest am 6. Oktober 2019!

[mehr]